Samstag, 15. Mai 2010

Der erste Post ist immer der schweste


Photobucket
UNDER CONSTRUCTION - mein neues Lebensmotto?


Hallo meine Lieben.

Nun ist es also soweit, ich Technikdepp habe einen Blogg.
Mein eigenes Tinkitopia. Trommelwirbel und Fanfarenklänge sind das mindeste, das ich erwarte, immerhin hab ich mich doch lange genug dagegen gesträubt.

Warum?
Weil ich mir kaum vorstellen kann, dass es jemanden interessiert, was ich so denke oder hier zu sagen habe. Ich, die kleine Tinks im großen world wide web.

Aber das wieder ist ein schönes Beispiel dafür, was man alles dazu lernen kann. Oder wofür frau offen sein muss. Leben als ewige Baustelle, gewissermaßen under construction.

Erst kam die Langspielplatte aus der Mode, dann die Audio-Kassette und dann wurde die Musik CD von MP-3 Downloads abgelöst. Und bestimmt war das noch nicht das Ende.

Ich weiß noch, wie wir auf Klassenfahrten bergeweise Batterien und Schminkköfferchen große Kassettenbehälter mitschleppten um ja nicht ohne Sound auf den Ohren sein zu müssen. Und mit Stiften die Bänder zurückspulten um Energie zu sparen. Heute passt auf die Festplatte eines I-Pods mehr Musik, als man in einem Menschenleben hören kann.

Simplefy your life, oder auch nicht.
Dieser Trend der vermeintlicher Vereinfachung setzt sich unaufhaltsam fort.
E-mails statt Briefen, Sms statt einer Mail oder Msn statt sms. Und für alles braucht man ein Passwort, das noch möglichst sicher sein soll. Und wehe man hat nur eins für alles.

Geht’s noch? Wo ist das denn einfacher?
Wenn ich länger an der Programmierung meines Handys sitze, als Moses für die Suche nach dem geheiligten Land gebraucht hat.
Aber dafür kann ich damit fotografieren, Musik hören und Wartezeiten mit dem Schütteln von Elvis verbringen. (Ja, meine liebe Curls, ich denke da nur an dich <3) Nun muss ich mir also noch ein Passwort merken, nämlich das für meinen Blogg. Tja, selber Schuld. Mal schauen was sich daraus entwickelt. Aber ich freu mich auch. Denn eines haben mir die letzten Jahre gezeigt; man lernt auch immer wundervolle Menschen kennen, wenn man offen für Neues ist. Ich grüße an dieser Stelle all meine Lieben, die bestimmt tatkräftig an der Baustelle Leben mitwirken. Damit mein ich euch: Curls und Kezza, Lörchen und Kath, Birgit, Samira und Saadet meinen Nasenbären. Mädels ihr rockt. <3333 Bis zum nächsten Mal Eure Tinks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen