Donnerstag, 17. Juni 2010

Alltagsmonsterchen

CARPE DIEM - oder was vom Tage übrig ist


Ich grüße euch meine Lieben,
an diesem verregneten Tag.

Wir nähern und wieder dem Wochenende und regelmäßig fange ich jeden Donnerstagnachmittag damit an, meine angefallenen Wochenarbeiten zu planen.

Der Hausputz, saugen, die Wäsche, weg- und aufräumen und … und … und.

Die Liste ist lang und genau um diese Liste geht es.

Ich schreibe hingebungsvoll gerne To-Do Listen, die mich erstens vollkommen demotivieren, weil sie so lang und umfassend sind, dass ich schon müde vom Schreiben bin. Und zweitens so zeitintensiv, dass wenn ich sie erstellt habe, kaum noch genug Tag übrig ist um sie abzuarbeiten in der verbleibenden Zeit.

Warum schreibe ich sie dann?
Na, weil ich eben gerne schreibe.


Ich bestelle auch Bücher und lese sie monatelang nicht.
Ich kaufe Unmengen von karierten Blöcken bei Discountern nur weil sie im Angebot sind und brauche sie eigentlich nicht.

Inkonsequent? Ja, aber bitteschön.
Faul? Könnte man drüber reden.

Es hat mich über dreißig Jahre gekostet so zu werden.

Aber vielleicht kann ich gar nichts dafür, dass alles so ist, wie es ist. Möglicherweise bin ich unschuldig und bei mir hat sich einfach nur ein Parasit eingenistet.
Ein Tempus happihappicus vulgaris - Zu Deutsch; das gemeine Zeitfresserchen.



[Solange ich noch kein Foto von ihm geschossen habe, muss diese Phantomzeichnung genügen]
Photobucket



Jene hinterhältig, fiese, pelzige Kreatur, die heimlich und unbemerkt von meiner Zeit Stück um Stück abknabbert um sie gierig zu verschlingen und zu verdauen.
Kein Wunder, dass so zwischen meinem Aufstehen am Morgen und schlafen gehen am Abend kaum noch Raum für Leben ist.
Das Zeitfresserchen war´s. Somit wäre auch klar woher all der Staub und die Wollmäuse in meinem Ecken kommen. Zeitfresserchenkacke.

Ob mir da ein Schädlingsbekämpfer helfen kann?
Oder werde ich nach dem Anruf gleich in die nächste geschlossene Psychatrie eingewiesen?

Wie auch immer. Ich werd euch auf dem Laufenden halten, was meinen kleinen Untermieter angeht.

Meine Lieben, ich wünsch euch eine schöne Restwoche und genießt eure Zeit, solange ihr sie noch habt, denn vermutlich ist auch schon längst ein Zeitfresserchen bei euch eingezogen.

Eure Tinks.

Kommentare:

  1. ..maaaaaan is das ein süßes viech! *__* das will man ja fast lieb haben..aber nuuuuuuuur fast. allerdings: wenn es in deine ecken kackt, vllt kann man die ausscheidungen dann irgendwie wieder in Zeit ummodeln??? schon ma ausprobiert?? vllt klappts ja!!! :D geilo..ich mach nie wieder sauber, wenn staub die zeitfresserkacke is..weil DANN hab ich ja meine mir eigtl gestohlene zeit noch immer in der wohnung rum liegen. der wahnsinn..

    AntwortenLöschen
  2. Hi!

    Ich finde das Zeitfresserchen total süß ;)
    ich hab glaube ich zwei Stück davon *lach* vielleicht will jemand Jared und Hannah (meine Zeitfresserchen) kurzfristig adotpieren?

    Eine sehr schön Idee, Tinka - weiter so :)

    Liebe Grüße
    Saphira

    AntwortenLöschen
  3. @curls ... zweitverwertung. Ich denk drüber nach.

    @charly .. magst du meinem auch einen Namen geben?

    Danke euch beiden <3

    AntwortenLöschen
  4. Tinks wie wäre es mit Marissa und Spencer?

    AntwortenLöschen