Montag, 14. Februar 2011

BOOM BOOM POW- zugegeben eine blödere Überschrift ist mir nicht eingefallen

Photobucket



Hallöchen meine Waffelhörnchen...

Ja, ja heut ist Valentinstag. *gäähn* Laaaaaaaaaangweilig.

Viel spannender war für mich heute, dass ich mal wieder scheinbar die Einzige war, die das Erdbeben, welches durch Hessen lief wirklich gespürt habe. Drei Wellenbewegungen, die wie kleine Luftlöcher durch den Raum schaukelten und die Dinge in den Schränken zum Klirren brachten.

„Heeeey, ich glaub das war ein Erdbeben.“
„Also, ich hab nix gespürt.“


Doch die Nachrichten im Radio gaben mir recht.
Ha! Mein Hintern ist ein Seismograph.
Ein Beben der Stärke 4,4 das sein Epizentrum in der Nähe von Nassau hatte.

(Okay, Lorchen hats auch bemerkt, wie sie mit grade per msn messenger erzählt. Und ihr Hintern ist viel viel kleiner als meiner.)

Wahrscheinlich war das gar kein Erdbeben, sondern das saueres Aufstoßen der Erde, von zuviel geheuchelter Liebe auf ihr. Dazu fällt mir immer mein Lieblingswitz ein, den schon fast jeder kennt.

Treffen sich zwei Planeten.
„Uuuh du siehst schlecht aus. Bist du krank?“, fragt der eine Planet den anderen.
„Ja, ich hab die Menschen.“, antwortet darauf hin der Gefragte.
Mitfühlend tätschelt der erste Planet den zweiten. „Keine Sorge, das geht vorbei.“


*kicher* Ich mag ihn ...
aber... ach menno, ... darauf wollt ich doch gar nicht hinaus!
Zum Donnerdrummel, ich komm mir schon vor wie jemand mit ADS, der sich von einem winzigen Vögelchen ablenken lässt.

"uuuh ein Vögelchen"

Ich wollt heute doch eine Lanze für all die tausendundeins kleinen Dinge brechen, die mich nerven und mich an den Rand der Weißglut bringen. Jene Vorfälle, Tatsachen, Begebenheiten und … Dinge halt, die mein Toleranzzentrum ohne Umschweife umgehen und mir gleich auf die Nüsse gehen. Und zwar so richtig.
So richtig, richtig, richtig.
Arrrrrrrrrrrrrrrrrrgh
Wenn ich nur ein bisschen mehr Mut hätte, oder nicht so nachsichtig erzogen worden wäre, würde ich gern meinen Unmut kundtun. Die Leute anschnauzen oder sie hinterrücks vor Busse schubsen, weil sie mit auf die gerösteten Byzantinerkönigsnüsse gehen.
Aber nein, ich halt meinen Mund und ärger mich nur schwarz.

Darum wird das also heute hier der Ort meiner Selbsttherapie.
Ihr dürft übrigens gerne mitmachen, wenn ihr hier eure persönlichen Hassfaktoren verewigen wollt. Gemeinsames Leid bringt ja bekanntlich doppelte Freude, oder so. *gg*

ready, steady .. go

#1001 Großstadttauben. Dazu muss ich nicht weiter ins Detail gehen.
#1000 Frischverliebte, glückliche Pärchen, die sich in aller Öffentlichkeit die Mandeln untersuchen. Ich hab nichts dagegen, wenn sie wild herumknutschen, aber ich will nicht dabei zuschauen müssen
#999 Leute, die über Lautsprecher telefonieren. Es ist schon nervig genug, wenn man ungefragt Ohrenzeuge von einem Teil des Gespräches wird.
#998 Zeitgenossen, die einen ungefragt anlabern um ihre Meinung zu verbreiten.
#997 Douglasmitarbeiterinnen, die mir gleich zwei Gratis Produkte gegen Falten in meine Tüte tun. Wtf?
#996 All die Senioren, die Montagmorgens beim Arzt hocken und die neusten Krankheiten aus der Apothekenumschau ausprobieren.
#995 Spießer, die sich über in der Öffentlichkeit stillende Mütter aufregen. Nur weil sie beim Gaffen keine nackte Brust gesehen haben.
#994 Mütter, die ihren Kindern im Bus die Windeln wechseln. Gott, Kinderkacke ist nichts für schwache Nasen.
#993 Intolerante Nachbarn, die sich selbst alle Rechte heraus nehmen und pingelig reagieren, wenn man für wenige Minuten samstags bohrt.
#992 Hohlbirnen jedweden Alters und Geschlechtes, die es einfach nicht begreifen, dass nicht alles was ich sage immer total ernst gemeint ist.
#991 Teppichräumungsverkauf Prospekte, die meinen Papiermüll zumüllen.
#990 Honks, die nicht begreifen, dass ich sie NICHT als Freund in meinen messegern adden werde. Nicht ohne Grund, hatten wir in den letzten Jahren keinen Kontackt.
#989 Zickige Zahnarzthelferinnen, die mir erklären, dass ich mich nicht wundern sollte, JETZT keinen Termin zu bekomme. Hallo, man nennt es Zahnarztphobie, weil man Angst davor hat.

… To be continuned

So *durchschnauf* .. es geht mir besser.

Ich hoffe ich habe keinem seine Valentinstagsstimmung verdorben, denn das war nicht meine Absicht. Wem der Tag wichtig ist, der kann und sollte sich freuen.
Morgen ist wieder ein ganz normaler Tag und ich komm wohl nicht mehr drum herum meine Fenster putzen zu müssen. Nachher ist der Frühling da und ich seh ihn nicht vor lauter Fensterdreck.

Wobei, ich hab haute zwei neue DVD´s bekommen. Wenn ich heute abend, Gerry Bulter -seelig von dannen dahin scheide, hat sich das auch erledigt.

Eure Tinks
Carpe Diem ich hab euch lieb. Allemiteinander <3

Kommentare:

  1. #997 das ist wirklich mies tzz was denken die wer wir sind

    dir einen super lieben valetinsgruß da laß, hab disch lüb *knutsch*

    AntwortenLöschen
  2. AAAW ein Valentisgruß *einramht* Danke dir, Schnukki

    AntwortenLöschen