Freitag, 4. März 2011

INTERMEZZO III


Alloha ihr frühen Frühlingblüher jedweden Geschlechts !!!

Es ist wieder Freitag und weil ich heute Morgen mit heftigen Bauchweh aufgewacht bin, ein bisschen angeschlagen. Ich nutze die Zeit, die ich mit Wärmflasche und Decke auf dem Sofa liege, um ein bisschen alten Papierkram aufzuräumen.

(Nein ich brauche und will kein Mitleid, ich brauch nur einen halbwegs sinnvollen Anfang für diesen Post *gg*)

Grade eben hab ich einen Artikel weggeschmissen in dem es um die Gestaltung von Spielplätze und Parkanlagen ging. Naja es geht immer noch darum, aber der Artikel ist jetzt nun Konfetti. *gnaaaanaaaa*

Hellau und Allaaf auf diesem Weg an alle Jecken da draußen. Die schon mit den Füßen scharren um sich die selbigen auf den Umzügen landauf landab abzufrieren.
Ich wünsche euch viel Vergnügen dabei und genießt die Zeit im Jahr, wo man ungestrafter über Fettnäpfchentreterei hinwegsieht. Wo man sogar die Politiker ungestraft durch den Kakao ziehen kann.
In diesem Jahr gibt es ja reichlich zum Durch den Kakao ziehen.

Sonst muss man sich als angepasster Mitmensch, ja sehr viel besonnener ausdrücken. Muss die political correctnes (gibt’s dafür überhaupt noch ein sinnvolles deutsches Wort???) einhalten und kann nicht mal Spielplätze und Parkanlagen ohne Hintergedanken gestalten.

Haben sich unsere Großeltern darum geschert ob ein Grünstreifen mit Bank und Sandkuhle eher für junge Frauen mit oder ohne Kinder, für junge oder alte Menschen konzipiert werden muss, oder gar als Klo für Singles mit Hund dienen sollte?
Ich würd mal spontan NEIN sagen. Okay, vor dem Krieg wäre solch ein Park, ohnehin nur für arische Menschen ein Ort zum verweilen gewesen und nach dem Krieg ein Ort wo die Trümmerfrauen ihr Gemüse anbauten.
Öhm ja … Ich schweife ab und entschuldige mich für etwaige verletzte Befindlichkeiten.

Heut zutage muss man ja generell vorsichtig sein, mit dem was man über und zu seinen Mitmenschen sagt. Man muss sich genderkonform (noch so ein Wort, dass ich in dem Artikel gefunden hab) verhalten. Darf weder Mann noch Frau, jung noch alte, dunkel- oder hellhäutig, mit Migrationshintergrund oder ohne, diskriminieren. Und wirklich amüsant, bei all dem Behutsam-miteinander-umgehen-sollen und Super-Tolerantsein-wollen, werden die unterschwelligen Klischees und Vorurteile gegeneinander immer größer.

Je mehr Europa und die Welt zusammenwächst, desto größer sind die Bestrebungen sich gegen dieses Vermischen abzugrenzen. Man schaue sich nur das winzige Belgien an, wo Volksgruppen in der Größe der Berlinerstadtbevölkerung einen eigenen Staat wollen. Ich sags euch, wir erleben es noch, das sich ein Dorf wie Poppenbüttel auflehnt um eine freie Republik zu werden. Und wenn sie da, noch eine hauptberufliche Tagträumerin brauchen, bin ich die erste die ihre Koffer packt und gen Norden zieht.

In dem Sinne ihr Lieben,

Lasst uns die Toleranz leben, mit der wir gut leben können. Oder wie Ghandi es viel treffender sagte:
„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

Und wenn es nur ein gender-neutraler Spielplatz ist, wo jeder sich wohlfühlen kann, der einen ungestören Ort zum Rauchen oder Frischelustschnappen braucht.

Habt einen tollen Freitag und Danke fürs Reinschauen.
Eure Tinks

Ach ja .. da ist ja noch was. *gg*


Photobucket


1. Es riecht nach Aufbruchstimmung . (Und nicht weil Poppenbüttel freie Republik wird *kicher*)

2. „Da hat das rote Pferd sich einfach umgedreht .. blaa blaa blaaa“ Faschingslieder; ich kann das nicht ausstehen !

3. Wie habe ich es geschafft so viele wundervolle Momente in meinem Leben vorbei ziehen zu lassen ohne ihnen die richtige Wertschätzung zuzollen?

4. Dass einmal so besondere Menschen in meinem Leben eine Rolle spielen, hätte ich mir nicht träumen lassen.

5. Ich freu mich auf das erste Bild von Maggys Baby . (*rumfiept* ) Ja genau die Maggy ^^

6. Was hüpft rauf und runter? Ich kaufe ein A und möchte lösen. BOCKWURST!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chilliges fernschauen, morgen habe ich vor zu basteln *yeeeah* geplant und Sonntag möchte ich wenigstens ein Kind, das Faschingstraßenpfand haben wollte, überfahren haben !

Le Originál.

Kommentare:

  1. "Dass einmal so besondere Menschen in meinem Leben eine Rolle spielen, hätte ich mir nicht träumen lassen." - na aber verdient hast du es auf jeden fall. von daher - FREUDE! xD
    ich lese deinen blogg unheimlich gerne, ich hoffe das weisst du. und endlich bin ich mal wieder die erste kommentiererin. muhaaaaaaaaaa. GO ALL AWAY FROM THE FIRST PLACE! xD
    ich liebe dich. <3

    AntwortenLöschen
  2. das bedeute mir sehr viel und ich hoffe das weisst du ^^ lieb dich mehr <3

    AntwortenLöschen
  3. Hi Tinks,
    ich hoffe, die Bauchschmerzen sind weg und Du kannst gesund ins Wochenende starten? Die Taschenanleitung findest hier: http://www.amazon.de/Designbuch-N%C3%A4hen-Kreative-N%C3%A4h-Ideen-Stil/dp/3772465919/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1299262799&sr=8-1

    (Design Buch Nähen - Kreative Näh-Ideen mit Stil)

    Das Buch bietet viele tolle Sachen!

    AntwortenLöschen
  4. @carola ... Vielen vielen Dank

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine Liebe!

    Hoffentlich sind deine Bauchschmerzen schon vorbei. Ich hoffe du bist fertig geworden mit dem Basteln? Was ist es den schönes geworden?

    Dieses Mal hab ich den ersten Platz versäumt aber ich werde ihn mir wieder zurück erobern :D

    Ich kenn das rote Pferd noch als Kinderlied von den Pfadfindern allersdings da heißt es "Schaukelpferd".

    So jetzt geh ich wieder :) bis die Tage liebe Tinks :)

    lg Charly

    AntwortenLöschen
  6. @charly .. danke, Liebes ich bin wieder auf dem Damm. Und werd mich bald bei dir melden .. im CSB ^^

    Genau das Lied ist es, nur mit Ballermannmusik verhunzt.
    ICh freu mich immer auf deine Kommentare <3 Hab du auch ne wundervolle Woche und grüß all deine Musen.

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Gedanken... ich warte ja immer darauf, dass Bayern sich abgrenzt :D
    Uiuiui da wartet jemand auf ein Foto vom kleinen Julian... am Sonntag werden wir Fotosezion machen!

    AntwortenLöschen