Freitag, 2. Dezember 2011

Ein ganz besonderer Duft erfüllt die Luft

Photobucket



Guten Morgen meine tanzenden Schneeflöckchen...

Ich grüsse euch an diesem zweiten Dezember.
Ich hoffe ihr habt schon das Wochenende einleiten können, denn es wartet ein wunderbares Adeventswochenende nur darauf mit Leben und Liebe gefüllt zu werden.
Wirklich wahr.

Ich liebe in diesem Jahr, die Weihnachtszeit. 
(ja, ja, bestimmt könnt ihr das schon nicht mehr hören, weil ich es in letzter Zeit  zu oft gesagt habt.
Stimmt aber trotzdem)

Vielleicht, weil ich mich in diesem Jahr wirklich wirklich wirklich ... drauf freue.
Ich will es mit allen Sinnen genießen, in mich aufnehmen, was sich mit anbietet. Wie heisst es so schön;
Leben ist das, was du daraus machst.

Na dann machen, wir was draus.
Darf ich euch einladen heute mitzumachen?

Wonach duftet Weihnachten für euch?
Nach Mandeln, Marzipan, Vanille, Karamell, Kartoffelpuffer und Waffeln, nach
Äpfeln, Tannengrün, Orangen oder Spekaulatius und Plätzchen?
Für mich ist es eine Mischung verschiedener Düfte, die sich im Laufe meiner Jahre, zu dem einzigrtigen Weinachtsduft zusammengefunden haabe und den ich nur schwer in Worte fassen kann.
Es riecht einfach nach Nach Hause kommen, nach Wärme und Geborgenheit, nach "hier kannst du dich erholen", wenns draussen kalt ist. 
Nach Gewürzen und der Verheissung großer Geheimnisse.

Genau so geheimnissvoll ist für mich auch der Geruch von Nelkenbestückten Orangen.
Und auch er gehört zu diesem einzigaritgen Duftpotpori dazu, das ich in der Nase habe, wenn ich an Weihnachten denke.

Photobucket

Orangen mit Nelken bestückt, kennt glaub ich jeder Kind.
Und genau so einfach ist es auch, diese Weihnachtsorangen herzustellen.
Es duftet herrlich und sieht in einer Schale von Orangen toll aus.
Je mehr desto besser.

Die Orange sollte man danach besser nicht mehr essen.
Hab ich als Kind mal versucht und kann wirklich nur abraten. 

Alles was man dazu braucht,
wer hätte es gedacht,
sind Orangen und Nelken, die es in jeder guten Gewürzabteilung gibt, ein bisschen Geduld und unepfindliche Fingerkuppen. Irgendwann tut es echt höllisch weh XD

Nelken haben einen ziemlich robusten Stiel, den man gut in die Orange spießen kann.
Leider bröseln die Köpfe der Nelken, oft unter dem Druck weg, daher empfiehlt sich eine Unterlage, von der man die Sauerrei leicht entfernen kann. Also
Muster ausgedacht und wild drauf los genelkt, 
kostenlos Fingerkuppenreflexzonenmassage inclusive

Photobucket
(Man beachte bitte die stilvoll drappierten Walnüsse. :) 
Hab ich schon mal erwähnt, dass es schräg ist, Anfang November Weihnachtskram vorzubasteln? )

Photobucket

Kann man erkennen, dass ich mich an einem indischen Muster versucht habe?

Wem der Orangenduft nicht reicht, der kann auch übriggebliebene Orangenschale zusammen mit einem Löffel Zimt, in einem Liter Wasser bei mittlerer Hitze aufkochen und für circa 10 Minuten köcheln lassen.
Sehr sehr orangig. 

Wonach riecht Weihnachten für euch?

Mit der Frage schick ich euch in den Freitagnachmittag und wir lesen uns morgen wieder.

Eure Weihnachtstinks

1 Kommentar:

  1. ui ein zweites Türchen *jubel*

    so nun zu deiner Frage, wonach richt Weihanchten für mich:
    Tanne
    Orangen
    Gewürzen
    Gänsebraten
    Plätzchen

    freu mich schon auf morgen
    *kuss*
    deine Kath

    AntwortenLöschen