Dienstag, 28. Februar 2012

Deliziöser Dienstag

Photobucket

Ich wünsch euch einen schönen Abend meine Lieben ...

Ich koche total gern, auch für mich alleine. Zu Schnibbel, zu Rühren und Abzuschmecken bis es so ist, wie es sein soll macht mir unglaublich viel Spass.

Eigentlich wollte ich mir heute ja ein Risotto zaubern, aber der Supermarkt meines Vertrauens hatte keinen Risottoreis mehr. Daher hab ich kurzerhand auf Basmatireis zurück gegriffen und mir stattdessen einen warmen Karotten-Reis-Linsen Salat gemacht.

Die Zutaten reichen locker für 2-3 Portionen. Bei Reis, verschätz ich mich immer wieder gern.

Photobucket

Zuerst kommen die gelben Linsen in die Brühe, da sie am längsten brauchen.
 Einfach mal kosten ob die schon weich genug sind um auch die anderen Zutaten mitgaren zu lassen. 

Nach 20 Minuten durften auch die gewürfelten Biomöhrenin den Topf und als sie langsam weich zu werden begannen, kam der Reis noch mal für 10 Minuten dazu. 
 Wie bei einem Risotto hab ich ständig gerührt und bei Bedarf Brühe nachgegossen.
Immer wieder mal geprüft ob alles schon essbar, sprich weich genug ist. 
Mit einem Stückchen Butter (man kann auch Sahne nehmen) abgeschmeckt, da es alles einfach cremiger macht.

Gehobelten Parmegiano Regano kurz vor dem Servieren noch mal untergehoben und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abgeschneckt. 

Photobucket

Photobucket

Ich fand es wirklich lecker und werde es ganz sicher noch mal ausprobieren.

Eure Tinks 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen