Dienstag, 29. Mai 2012

Merengue nach Jamie Oliver

Photobucket

Ich grüße euch meine Honighasen ...
 
Ich hab bestimmt schon mal erwähnt, dass ich Jamie Oliver total gern beim Kochen zuschaue. Im Allgemeinen sind mir Kochsendungen eher verhasst, weil sich die Köche feiern lassen und überkandidelte Dinge zubereiten, die die wenigsten Privat in ihren vier Wänden nachkochen werden.

Jamies Rezepte hingegen sind bodenständig und ich mag den Kerl. Er schummelt auch gerne mal und nimmt Konserven statt jungfräulicher Zutaten. Doch ich glaub das hab ich schon mal geschrieben.

Also kommt ich besser zur Sache.

Pfingsten war ein Anlass endlich mal die Merengue (eigentlich nur ein anderer Name für Baisers) auszuprobieren, die schon ganz lange in meinem Rezeptblock schlummerte.
Ich hab das Rezept von Jamie halbiert und es hat locker für den Insulinschock bei vier Personen gereicht. Für bessere Bilder hatte ich keine Zeit, denn der Cakestand wurde mir förmlich aus den Händen gerissen.

2012Mai26008


2 Eiweiß, 100 gr brauner Zucker, ein bisschen Vanilleextrakt, ein Becher Sahne und eine Tafel Edelbitter Schokolade. Bei Jamie gabs Birnen dazu, ich hab Erdbeeren genommen.

Mit dem Handmixer wird das Eiweiß angeschlagen, bitte nicht die Prise Salz vergessen. Die gehört immer zum Eiweiß dazu. Dann unter ständigem Rühren, den Zucker einrieseln lassen und die Vanille dazu geben. Solange schlagen bis sich alles aufgelöst hat und man keine Zuckerkristalle mehr auf der Zunge spürt. Also kosten ist angesagt. Wenn die fluffige Masse ein Häubchen am Mixer hinterlässt ist es fertig.

Unregelmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 150 Grad auf der obersten Schiene für eine Stunde trocken lassen.

Währenddessen Schokolade schmelzen, Sahne schaumig mixen und die Früchte zerschneiden.

Die Meringue vielleicht ein bisschen abkühlen lassen, damit sich die Sahne nicht gleich wieder verabschiedet, so wie es bei mir der Fall war.

Die heiße Schokolade auf das Riesen Baisers Häubchen gießen, danach Sahne darüber geben, die Früchte, noch mal Schokolade und Sahne, je nach Lust und Laune.

2012Mai26010

Und das wars schon.
Mit einem großen Löffel darf sich jeder selber bedienen.
Ein schnelles und imposantes Dessert, das nicht viel Aufwand macht.  
Über die Kalorien schweigt man sich besser aus. =) 

Habt einen tollen Tag 

Eure Tinks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen