Dienstag, 12. Februar 2013

Once more with feeling ...


Ihr Lieben …

wie soll ich anfangen, ohne dass es zu melodramatisch klingt?

Ich verfolge wundervolle, tiefgründige, zauberhaftschwebende Blogs so vieler außergewöhnlicher Frauen und Mädchen, deren Energie, Kreativität, Leichtigkeit und Perfektion mich jedes Mal sprachlos macht. Verglichen damit kam ich mit in den letzten Wochen und Monaten wie der Elefant im Porzellanladen vor.

Echt jetzt!

Authentisch zu sein, ging mir ums Verrecken nicht von der Hand. Ich hinterfragte ständig mein Denken und mein Tun mit dem Ergebnis NICHTS zu tun.
Vermisste die Leichtigkeit, die ich immer wollte, wenn es um das Festhalten meiner gedanklichen Momentaufnahmen geht.
Kurz zu, ich versumpfte in meinem eigenen Anspruchsdenken.

Ich habe sogar lange mit mir gerungen ob ich meinen Blog gänzlich an den Nagel hängen soll. Nicht das es mir schlecht ging. Ich war nicht unglücklich oder gar verzweifelt.
Mir fehlte einfach die Freude am Ich-Sein und krankte an mir selbst.

Aber … damit ist jetzt Schluss.
(HA! Man erinnere sich an meine Schluss-mit Liste für 2013)


Es ist an der Zeit wieder Frieden mit mir und meinem Ich-sein zu schließen. Mich wieder so anzunehmen und zu mögen wie ich bin; …  oder eben nicht bin.

Ich brauche diese Gefühle und Gedanken, die mich seit Ende des letzten Jahres verfolgen nicht mehr. Mentaler Ballast, der ausschließlich aus mir selber heraus resultiert.
Diffuse Vermuten nicht gut genug zu sein im Vergleich mit anderen.
Fremdbestimmt zu  sein und mich ständig zu hinterfragen.

Mein Leben ist nicht perfekt und wird es nie sein.
Das ist aber okay. Ist es wirklich.
In meinen Zimmerecken gibt es Staub. Wenn ich abends nach Hause komme, sehe ich nicht wie aus dem Ei gepellt aus. Mein Leben taugt für keine Homestory in einem Wohnmagazin.
Mein Blog wird nie makellos sein oder gar stimmig durchkomponiert voller Weichzeichner Ästhetik. Ein Ort wo sich Massen tummeln um mich zu bewundern.
Es würde nicht passen, auch wenn ich dafür mit dem Teufel paktieren würde.

Aber er soll wieder mein „Ding“ werden. Etwas das mit hilft mich zu verwirklichen.
Ich will wieder Spaß daran haben mich aufzuregen über Dinge, die außer mir wahrscheinlich keiner doof findet oder einfach nur ein Foto, ein Zitat hochzuladen von etwas, dass mich berührt. 

Wie das hier!
 photo f886ff5d-0754-40c6-b754-26599a6a938e_zps7210b4b7.jpg
Raucher sterben vielleicht früher, aber vorher muss die Kippenpackung dranglauben. 


Ich will tiefgründig, poetisch oder lächerlich sein, wenn es mir danach ist, und ich nicht grade auf dem Sofa einschlafe, weil ich müde bin.

Ich will zeigen wofür ich sinnlos Geld auf den Kopf haue ohne damit angeben zu wollen oder mich rechtfertigen zu müssen.
Zeigen, welchen kulinarischen Frontalabstürze ich wieder zusammen geschmurgelt habe.
Ich will persönlicher werden und mir nicht mehr so viele Gedanken um Angemessenheit machen. Ich meine, wenn nicht jetzt wann sonst?

Und damit schließe ich mein Manifest fürs Ich-Sein. Falls überhaupt noch jemand bis hierhin weitergelesen hat.
Danke für die Aufmerksamkeit und einen wundervollen Abend, wünsche ich weiterhin?

Eure (reanimierte) Tinks

Kommentare:

  1. Can´t wait my Dear. Ganz im Ernst. Alle Zeit der Welt für dich. Und dann freu ich mich über jedes kleine Fitzelchen von deiner Grandiosität. <3
    Knutsch!

    AntwortenLöschen
  2. Mein Liebstes,
    du glaubst doch nicht wirklich an diese Perfektion, oder? Nicht mal ICH glaube daran^^ Du bist gut! Ich hab dich gern. Sehr sogar! Geht bitte nicht!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, komm bist du denn nicht schon so authentisch dadurch wie du bist? Ich kauf dir voll und ganz ab, dass du der Mensch bist, wie du dich hier gibst mit den Tiefgründigen Gedanken, deiner Skepsis, dem klassen Sprachstil und so weiter. Ich glaub du darfst dir da keinen Druck machen deine treuen Leser werden da wirklich auf dich warten und ich find deine Art zu schreiben echt erfrischend. :-D
    Wenn ich so manch andere Blogs lese, dann wirken deren Text manchmal so nach dem Motto "Hauptsache irgendwas geschrieben".

    Schreib auf dem Blog doch einfach gemäßt dem Motto "Worauf ich gerade Lust hab euch ein Frikadellchen ans Ohr zu schreiben" auf positive Weise. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nini, du bist cool! Tinks? Nini ist cool! Und ihre Worte wahr. So!

      Ich bleib dir treu. Wie du mir, so ich dir! Endlich mal im positivem Sinne^^ Und Liebes? Ick versteh dich gerade sehr gut, deshlab wirds bei mir auch neu. Gut gebrüllt, Löwin quasi.

      Fühl dich feste umärmelt, junges Worttalent!

      Herzensgrüße,
      Jen

      Löschen
    2. Haha, danke. Aber ja, ich meinte das auch so. Ich finde Tinks gut ist wie sie ist, aber sie darf sich auch weiterhin ins positive Entwickeln und verändern, wenn sie mag. Wir entwickeln uns alle. Ich finde das Streben nach Perfektion gut, aber man muss einfach beachten, dass man sich auch wirklich umsetzbare Ziele setzt. Wir sind alle Menschen und machen Fehler und man muss einfach sich eingestehen das man nie vollkommen perfekt sein kann. (klingt irgendwie paradox)

      Auf jedenfall Motivation darf dir nicht fehlen, aber bedenke dass das was du tust dir auch Spaß macht. Du musst dich wohl dabei fühlen. Und man kann immer auf das stolz sein was man erreicht hat. Wir alle gehen kleine Schritte. :)

      So das war das Wort zur Nacht. xD
      Wir sind alles Kämpfer, ok? Und wir sind nicht allein! (Klingt schon fast wie ein Sektenspruch, haha)

      Gruß, Anni


      PS: Ich will die Tage mal wieder versuchen Macarons zu machen. Bete für mich dass ich diesmal auch Glück beim zubereiten habe. Bei mir gehts immer mal gut oder mal schief, haha. Ich arbeite noch an Perfektion. Heute hab ich das erste mal erstmal Pralinchen gemacht. :)

      Löschen
    3. die letzten sachen waren an Tinks gerichtet. Ich hab vergessen in mein Wortwirrwar ein System der Ansprache einzubauen XD ...

      Löschen
    4. Ach weist du, ich drück dir trotzdem die Daumen! Bin ja nicht so^^

      Tinks - jederzeit! Immer. Aber nur, weil du DU bist und wir dich echt dufte finden. Knutsch dich <3

      Löschen
  4. Ihr killt mich.

    Danke für soviel ... Ihr-Sein. <3

    AntwortenLöschen
  5. Genau das ist was Curly sagt, du musst nicht jede woche posten, egal wann und wie oft du es tust, ich bin da und werd es lesen. Weil ich es gern lese, ich bin gern hier gern und daran wird sich nichts ändern wenn es mal länger dauert, umso mehr werd ich es in mir aufsaugen.

    *flausch*

    AntwortenLöschen
  6. ... aber aber aber ich hab doch ein Herz für Krüppeltiere! Der Vogelfresser darf ruhig weiterhin Vogel fressen, aber nicht MEINE in MEINEM Garten. So!
    Ich hab dich gern. Auch wenn du auf der Vogelfresserseite stehst^^ Wobei ich an und für sich nix gegen dieses Viehzeugs habe. Nur soll's meine kleinen, rausgefressenen Vögelchen in Ruhe lassen *kicher*

    Drück dich, du Tollste <3!

    AntwortenLöschen