Samstag, 21. September 2013

Urlaubsreif



 photo
urlaubsreifbannera_zps625e5a53.jpg

Ich weiß nicht wie das andere Menschen machen, ihr Lieben ...

 aber mich überfordert Verreisen jedes Mal aufs Neue.

Seit Freitag habe ich Urlaub und genau seit dem Moment, da die Haustür hinter mir ins Schloss fiel bin ich mit Packen beschäftigt.

Wie schaffen es Menschen spontan und Last-Minute wegzufahren?
Für mich undenkbar. 
Ich muss mich seelisch und moralisch auf so ein Großereignis vorbereiten.

Das nach festen Ritualen abläuft.

Zusammentragen einer Auswahl warmer und sommerlicher Kleidung um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, Bügeln derselben, einpacken, auspacken, Haare raufen und umpacken. Beschließen doch lieber in eine Nudistencamp zu fahren, da gibt es solche Probleme nicht.
Tiefes Durchatmen nachdem dann alle Habseligkeiten in den Koffer gequetscht sind.


 photo
urlaubsreifb_zps8f864cde.jpg


Zeit für die Bonusrunde.
Sämtliche Geräte, die der moderne Mensch so braucht ans Stromnetz hängen, damit sie aufgeladen sind. Handy, geliehenes Navigationsgerät, Kamera, MP3 Player, elektrischer Nasenhaartrimmer etc.

Alle Heimgeräte dann vom Strom nehmen und Wertsachen verstecken. Den Nachbarn Bescheid geben, die bestellten Pakete in Empfang zu nehmen. Die letzten verderblichen Reste aus dem Kühlschrank wegfuttern und den Wecker fürs frühe Aufstehen am Reisetag stellen.

Kurz um, jetzt bin ich bereit, mich für sieben Tage am Meer zu erholen.
Wir lesen und danach wieder.



Eure Tinks

Mittwoch, 18. September 2013

Futtergelüste



  photo futtergeluestebanner_zps0a669458.jpg

Hallo meine Lieben …

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich neige zu temporär begrenzten Fressgelüsten, die nicht immer ungesund sein müssen.

Vor kurzem war es rote Beete in allen Formen, von der ich nicht genug bekommen konnte. Davor waren es Mangos und Physalis.
Momentan ist es Hipp Früchtebrei, den ich auch gern zur Arbeit mitnehme.
Mein Vitaminkick in der Mittagspause und mit einem Löffelchen Mascarpone macht es sogar richtig satt.

 photo futtergeluestea_zpse40b8437.jpg

 photo
futtergeluestef_zpse6617eb0.jpg

 photo
futtergeluesteg_zps20d98492.jpg

 photo
futtergeluestee_zps4e3e8dc5.jpg

Ich bin immer noch, auch wenn ich jetzt schon wieder ein Jahr Vollzeit arbeite, auf der Suche nach dem optimalen Mittagessen.

Irgendwelche Ideen? Ich bin für jede Inspiration dankbar. 

Eure Tinks 

Samstag, 14. September 2013

Meine nicht ganz so heimliche Leidenschaft für Farbe



 photo kunterbuntbanner_zps6ea6dd8f.jpg

Hallöchen meine Schönen

Seit zwei Tagen ist der Himmel grau und es regnet Hunde und Katzen. Für mich Grund genug heute etwas Farbe in meinen Alltag zu bringen.

Ich weiß nicht, wie es euch geht aber habt ihr eine absolute Lieblingsfarbe? Eine Farbe, welche ihr allen anderen Farben vorzieht?

Ich nicht, auch wenn das vielleicht schwer zu glauben ist, da ich rosa sehr mag. Aber Lieblingsfarbe?!
Nope!
Ich mag sie alle, auch wenn mein Verhältnis zu braun und orange eher ein gespaltenes ist. Verzichten mag ich auf sie trotzdem nicht.

Ja ich bin eben ein Farbenjunkie. =)

Daher kam ich auch nicht an den Bügelperlen vorbei, die es beim Möbelschweden in der Kinderabteilung gibt. Ich bin regelrecht vernarrt in diese Dinger, aber davon erzähl ich bestimmt noch mal vor Weihnachten.

 photo
kunterbuntc_zps968d7a11.jpg

 photo
kunterbunta_zps6ae54b9f.jpg

Ich mag sie einfach, schon alleine wegen der Kindheitserinnerungen, die damit verbunden sind. Wobei meine Mutter behauptet, ich hätte nie welche bessessen, da ich viel zu grobmotorisch ungeschickt gewesen wäre. Also bitte. Das kann nur beginnende Alzheimer sein.
 
Anyway ... 
Diesmal mussten die farbenfrohen, kleinen Kerlchen für ein kleines DIY herhalten, dass schon seit einiger Zeit auf diversen Blogs und bei Pinterest zu bestaunen ist. Daher will ich mich gar nicht mit fremden Ideen schmücken.

Ich hab es nur nachgemacht.

 photo
kunterbuntb_zps34877a21.jpg

Eine größere Menge Bügelperlen nach Wahl, mit dem Messer einmal im Querschnitt anschneiden,  NICHT DIE FINGER TREFFEN, (ich spreche aus Erfahrung) dann behutsam die Schnittkanten aufbiegen und um das Kabel schlingen. 

Es war eine Syssiphosarbeit; mit dem Ergebnis, das aus meinem langweiligen Kopfhörergestrüpp ... 

 photo kunterbuntd_zps333f76dc.jpg

… ein kleiner Augenschmaus wurde. Ich liebe es einfach und das Kabel verheddert sich auch nicht mehr, wenn ich es in meine Handtasche schmeiße.

 photo
kunterbunte_zps30431387.jpg

 photo kunterbuntg_zps2c2e692a.jpg
 
 photo
kunterbuntf_zpsd3b970aa.jpg


Und es gibt noch soooo viel mehr, was man mit Bügelperlen anstellen kann. 

Ich wünsche euch eine kunterbunte Samstagnacht

Eure Tinks

Dienstag, 10. September 2013

Neulich beim Möbelschweden




 photo
haveyoubeenlatelybanner_zps8c9f87a2.jpg

Guten Abend ihr Lieben …

Egal was ihr grade macht …
(Okay, ich weiß was ihr grade macht, denn ihr lest diesen Satz.ABER!) 
… hört für einen Augenblick damit auf und macht ein Fenster, eine Balkontür, die Haustür oder was auch immer auf und holt tieeeef Luft.

Na merkt ihr es schon? 
Dieses Frösteln in der Luft. Hört ihr das deutlich trockenere Rascheln der Blätter an den Bäumen und könnt ihr die Abwesenheit der Vogelstimmen feststellen. Der Herbst ist da und macht Lust auf Kerzen, auf Tee, aufs Einkuscheln in warme Decken und Bücherlesen.

Ich freu mich jedes Jahr aufs Neue drauf. Und noch etwas kommt jedes Jahr mit derselben Regelmäßigkeit wie der Vogelzug, genau zu dem Zeitpunkt, da sich die Menschen wieder nach Drinnen verkrümeln.
Der neue Katalog vom Möbelschweden. 

Nicht, dass ich ihn diesmal wirklich ansprechend finde.  Aber wenn es am Wochenende schütten sollte oder ihr sonst nichts Besseres vorhabt, dann empfehle ich einen Besuch, der neuen Ikea Papierbotique. 

Ein kleines Spieleparadies für alle Papierjunkies und Bastelbesessenen. 

  photo ikearosa_zpscbd31c19.jpg

 photo ikeablau_zps11cc5bc0.jpg

 photo
ikeagruumln_zpsa22d3c43.jpg

 photo
ikeabuumlroklammern_zps17f6473e.jpg

Unschwer zu erkennen; Es gibt fünf Farben in denen die Produkte erhältlich sind. Schwarz, Grün, Gelb, Blau und Rosa.

Die Bilder hab ich übrigens erst beim zweiten Ikeabesuch gemacht. Beim ersten Mal konnte ich nur Quietschen und Zuschlagen.  Frau kann ja nie genug … Kram zuhause haben.

 photo
ikeaausbeuted_zpsebdddcd3.jpg

Blöcke und Notzibücher gehen immer.

 photo
ikeaausbeutee_zps3b852c9f.jpg

Und Büroklammern kann man auch immer gebrauchen. Vorallem wenn sie aussehen wie Pfeile oder Sprechblasen oder Sterne. *eeek*

 photo
ikeaausbeutea_zpsd233208c.jpg

Über Maskingtapes müssen wir doch nicht reden? Müssen wir?
Nein!

 photo ikeaausbeuteb_zps778121e5.jpg

Von supersüßen Post-it Notes fang ich gar nicht erst an.

 photo
ikeaausbeutec_zpscb5e0981.jpg

Und hey, Geschenkeanhänger kann man IMMER gebrauchen. Weihnachten kommt auch jedes Jahr.

Ihr seht mein Kaufverhalten ist vollkommen rational und logisch zu erklären. Die kluge Frau baut vor. Solltet ihr mal knapp an Papier, Büroklammer oder Wahitapes sein. Ihr wisst, wo ihr mich finden könnt. 

Oder ihr geht selber in der kunterbunten Welt von Ikea stöbern. 
Ich wünsch euch eine wundervolle Woche voller sonniger Wolkenlücken und dramtischer Wolkenbilder. 
Hach ich liebe den Herbst. 

Eure Tinks 

Samstag, 7. September 2013

(Non)healty - but happy food



 photo
schokoladenkeksbanner_zps6d2645bb.jpg

Ich grüße euch meine Lieben ... 

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber manchmal überkommt mich der Drang nach Schokoladenkeksen aus dem Nichts und dann ist er da …

„Ich will will will will will jeeeeeeeeeeeeetz Schokoldenkekse“  

… Und er ist in etwa so schwer zu überhören, wie ein Kleinkind, das ausprobiert ab wann die Eltern genervt sind von seinem Quängeln.

Für solche Fälle hab ich mein absolutes Lieblingskeks-Rezept.

 photo
schokoladenkeksyummyness_zps413af428.jpg

Superschnelle Schokoladenkekse, die zum größten Teil aus einer nicht nähervorzustellenden Nuss-Nougat Masse bestehen und die ohne Zweifel nicht wirklich gesund sind. Aber hey, wenn man diesen nervigen Drang im Hinterkopf hat, wer zählt da schon Kalorien. Das Monster will befriedigt werden.

(Uhhh, das schreit doch schon fast nach einem weiteren Alltagsmonsterchen. Das Unbedingt-Habenwollchen ) 

 photo
schokoladenkeksallyouneed_zpsfa302d25.jpg


Alles was es braucht ist ein Ei, eine Tasse Mehl und (großzügig bemessen) ein halbes Glas Nutella. 
Die Zutaten zu einem Teig vermengen. Der Teig sollte nicht zu trocken sein, wenn notwendig kann man etwas Milch verwenden um es geschmeidiger zu machen. 

 photo
schokoladenkekshowitlookslike_zpsf149afa0.jpg

 photo schokoladenkeksnearlydone_zps37c68819.jpg


Der Teig muss nicht in den Kühlschrank. (Als ob der Schokoladenkeksdrang dafür Verständinis hätte) und kann sofort zu kleinen Keksen geformt werden. Die Menge reicht für ein Blech  

 photo schokoladenkeksreadyfortheheat_zps856c3319.jpg

Reday for the heat!
10-14 Minuten bei 175-180 Grad im Ofen und danach ein bisschen abkühlen lassen. 
Ready to eat! 

 photo schokoladenkeksreadytoeat_zpsb4f2b8d4.jpg

Wirklich lange überleben dieses Kekse nie. 

Da fällt mir noch der blöde Witz ein:
Was sagt der Irakische Bäcker zu seinem Bäckerlehrling? 
 "Bagdad."

Komm schon, das ist doch wenigstens ein Schmunzeln wert. 
Nein? Na gut. 
Ich wünsch euch trotzdem ein wundervolles Wochenende. 

Eure Tinks